heimatnomade.com

10+1 lesenswerte Blogs

26.04.2018 Tipps, Tricks und Guides

Heute möchte ich dich mit ein wenig mehr Lesestoff versorgen und stelle dir daher heute 10+1 Blogs vor, die meiner Meinung nach das Prädikat „Lesenswert“ verdient haben. Gleich vorweg möchte ich dir jedoch sagen, dass es sich hierbei nicht ausschließlich um Outdoor- bzw. Wander-Blogs handelt. Welche das sind, erfährst du in diesem Artikel.

Bild
10+1 lesenswerte Blogs

Heute starte ich meinen Blog-Artikel ein klein wenig anders, denn ich habe direkt zwei Disclaimer.

  1. Die Fotos der heute vorgestellten Blogs sind Screenshots der Homepages und unterliegen daher dem Urheberrecht des jeweiligen Bloggers.
  2. Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form verwendet.

In meinem Artikel "Weshalb ich digitaler Heimatnomade bin" hatte ich ja bereits angekündigt, dass sich der heutige Artikel um Blogs drehen wird, die mich zum Teil seit geraumer Zeit begleiten.

Beginnen möchte ich mit den drei Blogs, denen ich teilweise seit über 5 Jahren gefolgt bin oder immer noch folge und die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass es meinen Blog heute überhaupt gibt.

Bild
Homepage Markus Cerenak

markuscerenak.com

Auf dem Blog von Markus Cerenak dreht sich alles um die „Rebellion gegen das Hamsterrad“. Sein Kernthema ist es, wie einfach man mit seiner Leidenschaft ein Business aufbauen und davon auch leben kann.

Markus hat in den letzten Jahren zu diesem Thema sehr viele Aspekte aufgegriffen und beleuchtet. Er hat zu einigen dieser Themen Onlinekurse entwickelt und ins Leben gerufen, in denen man sich unter anderem selbst viel besser kennenlernt.

Diese kann ich dir, wenn du manchmal genauso ein Querdenker mit Flusen im Kopf bist wie ich, ebenso wie den Blog, wärmstens ans Herz legen.

Sein Portfolio hat er zudem mittlerweile durch ein sehr erfolgreiches Buch über das Bloggen an sich ergänzt. Dieses habe ich bisher leider noch nicht gelesen, weswegen ich dir hierüber (noch) nichts sagen kann.

Wenn du dieses Buch kennst und empfehlen kannst, dann schreib gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Bild
Homepage Selbstmanagement Blog

selbst-management.biz

Dieser Blog wird betrieben von Thomas Mangold und behandelt in erster Linie, wie der Name des Blogs verrät, das Thema Selbstmanagement.

Auf seinem Blog stellt Thomas viele verschiedene Methoden vor, wie man „mehr Zeit für die wesentlichen Dinge finden kann“.

Thomas ist hierbei aber nicht einfach nur ein Lehrer, sondern gleichzeitig auch Schüler. Er probiert alle Methoden, Techniken und Tools, bevor er diese vorstellt, zunächst einmal selbst aus und prüft diese auf Herz und Nieren.

Zu einigen dieser Themen hat er bereits Bestseller geschrieben, die er selbst auf Amazon veröffentlicht. Hier möchte ich dir direkt zwei Bücher empfehlen, die mich persönlich sehr weiter gebracht haben:

Die Selbstmanagement-Formel*
101 Produktivitätstipps*
 

Bild
Homepage Planet Backpack

planetbackpack.de

Dieser Blog ist/war einer, wenn nicht sogar der, größte Reiseblog Deutschlands. Ins Leben gerufen und gefüttert von Conni Biesalski, die sich selbst als „digitale Zen Nomadin und spiritueller Freiheits-Junkie“ bezeichnet.

Diesen Blog habe ich bis zum Erscheinen des Buchs „Digital. Unabhängig. Frei.“ verfolgt, denn er stand für mich sinnbildlich für mein Ziel endlich mein eigener Herr zu werden.

Klar, auf dem Blog geht es primär um das Backpacking rund um die Welt. Für mich war allerdings immer das was Conni von hinter den Kulissen, nämlich dem Leben als digitalem Nomaden, berichtet hat sehr viel interessanter.

Auch die Art und Weise, wie sie ihr Business aufgebaut hat, inspiriert mich und dient dieser Seite auch ein klein wenig als Vorbild.

Conni hat dieses Projekt mittlerweile scheinbar ein wenig aufs Eis gelegt und kümmert sich wohl um neue Projekte. Dennoch empfehle ich dir, auch für das Thema Backpacking, den Blog zu besuchen, denn trotz des vermeintlichen Stillstands, dient er immer noch als wahre Fundgrube an wirklich großartigen Inhalten und Wissen zu diesen Themen.

An dieser Stelle möchte ich ein großes Danke an Markus, Thomas und Conni richten, denn wie ich es bereits oben erwähnt habe, würde es meinen Blog heute ohne die drei nicht geben!

Weiter machen möchte ich dann mit zwei Blogs, die es immer wieder bei mir schaffen, einen Perspektivwechsel herbeizuführen und mich zum Denken anzuregen.

Bild
Homepage myMonk

mymonk.de

Tim Schlenzig, der Gründer der Seite mymonk.de, bezeichnet diese als „die Seite für innere Ruhe und verwirklichte Träume mit Hunderttausenden Lesern im Monat.“

Tim und sein Autorenteam schaffen es, mit ganz wenigen Mitteln, mit hinreißenden Geschichten und tollen Ideen und Gedanken deine Sicht auf manche Dinge und die Welt zu ändern.

Aus diesem Grund möchte ich ebenfalls nur ganz wenige Mittel einsetzen um dir diesen Blog ans Herz zu legen:
Schaue ihn dir an!

Bild
Hauptseite Blog von Christian Bischoff

christian-bischoff.com

Auch das Team von Christian Bischoff betreibt einen „Blog“ über Persönlichkeitsentwicklung.

Ja, der Begriff Blog steht hier in Gänsefüßchen. Das hat auch einen einfachen Grund, denn Christian Bischoff ist an und für sich kein Blogger, sondern eher einer der bekanntesten und erfolgreichsten Coaches zum Thema Persönlichkeitsentwicklung in Deutschland.

Eines seiner Kernthemen ist das Event „Die Kunst dein Ding zu machen“, in dem er den Teilnehmer ebenso, wie die bisher vorgestellten Blogs, mit einfach Mitteln, Gedanken und Methoden zu anderen Denkweisen und Perspektivwechseln führt.

Dieser Blog ist sozusagen ein Bonus zu diesem Event und steht wie auch sein Podcast, seine YouTube-Show und seine Onlinekurse, zum Nachlesen einiger, von ihm behandelter Themen, in kompakter Form zur Verfügung.

Die nächsten Blogs, die ich dir vorstellen möchte handeln dann etwas mehr von Outdoor-Erlebnissen, haben aber beide eine große Gemeinsamkeit. Auf diesen Blogs lernst du zu fotografieren.

Bild
Homepage 22places

22places.de

Dieser Blog wird von Jenny und Basti geführt, die sich selbst als „Weltenbummler, Blogger, Reisefotografen und Sonnenkinder“ bezeichnen.

Auf ihrem Blog geben die beiden ihre Erfahrungen beim Reisen an ihre Leser weiter und bieten von hilfreichen Reisetipps, bis hin zu Inspirationen für deinen nächsten Urlaub einiges zu diesem Thema an.

Zudem, und das ist der Grund weshalb ich auf diesen Blog gestoßen bin, schreiben beide auch über das Fotografieren und geben hierzu hilfreiche Tipps und Tricks weiter. Es gibt hierfür sogar einen Onlinekurs, den ich bisher jedoch (noch) nicht absolviert habe, weswegen ich hierzu (noch) keine Auskunft weitergeben kann.

Auch hier die Bitte, falls du den Kurs kennst und vielleicht schon absolviert hast, darfst du deine Erfahrung gerne, in den Kommentaren unterhalb dieses Artikels, mit uns teilen.

Dennoch schaffen es die Beiden, mich durch ihre fotografische Reisedokumentation zu inspirieren und anzuspornen, so dass ich dir auch tolle Aufnahmen auf meinem Blog präsentieren kann.

Wenn dich also das Thema Fotografie und Reisen interessiert, bist du bei Jenny und Basti sehr gut aufgehoben.

Bild
Homepage von Stephan Wiesner

stephanwiesner.de

Stephan Wiesner ist ein Fotograf aus Leidenschaft, der sich das Fotografieren selbst beigebracht hat. Sein Blog entstand damals aus dem Ansporn an sich selbst heraus, um mit einer 365-Tage-Challenge am Thema Fotografie dran zu bleiben.

Heute ist sein Blog (und auch sein YouTube-Kanal) die Anlaufstelle für wissenswerte Erfahrungsberichte, Tipps, Tricks und Techniken zum Thema Fotografie.

Darüber hinaus ist Stephan ebenso begeisterter Outdoor-Enthusiast und hat daher bereits viele wunderschöne Outdoor-Aufnahmen, unter anderem aus den Schweizer Alpen, zur Schau gestellt.

Auch diese Fotos sind ein unglaublicher Ansporn sich mit dem Thema Landschaftsfotografie weiterhin auseinander zu setzen und auch in dieser Disziplin besser zu werden.

Hierzu hat Stephan auch das Buch "Landschaftsfotografie Tutorial"* veröffentlicht, welches ich dir sehr empfehlen kann.

Zum Abschluss dieses recht ausführlichen Beitrags, möchte ich zu den klassischen Vertretern der Outdoor-Reiseblogger-Community kommen.

Bild
Homepage andrackblog.de

andrackblog.de

Hier stelle ich dir den Blog von einem der bekanntesten Genusswanderer Deutschlands vor: Manuel Andrack.

Früher als Sidekick bei der Harald Schmidt Show ist er heute, wie er es selbst bezeichnet hat, als Berufswanderer unterwegs und konnte sich das vorher selbst nicht so recht vorstellen.

Manuel Andrack ist dabei in ganz Deutschland unterwegs und schreibt auf seinem Blog über die verschiedensten Wanderwege und Wanderarten, wie zum Beispiel aktuell über geführte Weinwanderungen.

Nicht zu erwähnen brauche ich wohl, dass mir dieser Blog als große Inspiration für Wege dient, die auch ich einmal gehen möchte und im Zuge meines Projekts zum Heimatnomadentrail zusammenfassen möchte.

Abschließend wünsche ich mir, dass ich irgendwann einmal die Gelegenheit habe mit Manuel Andrack gemeinsam eine Tour zu wandern und mich dort über das Thema Genusswandern auszutauschen.

Ergänzung am 26.04.18
Dieser Artikel ist bereits drei Wochen vor der Veröffentlichung vollständig abgeschlossen gewesen. Allerdings hat sich gestern ein sehr schöner Zufall abgespielt.

Wie es aussieht erfüllt sich der Wunsch mit Manuel Andrack eine Runde zu wandern schneller, als ich gedacht hätte, denn seit gestern bin ich zu einer Tour für den 1. Mai eingeladen, an der dieser auch teilnimmt. Außerdem bei dieser Tour dabei sein wird der YouTuber Timo Hoffmann vom Kanal Waldkult. Dieser dreht sich ebenfalls um Outdooraktivitäten und wird gewürzt mit Besuchen von Lost Places. Er freut sich immer über Besuch auf seinem YouTube-Kanal.

Von dieser Tour wird es hier mit sehr sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit dann auch einiges an Lesestoff für dich geben! ;o)
Ergänzung Ende

Bild
Homepage von BergReif

bergreif.de

Auf seinem Blog BergReif gibt Alex einige Outdoor-Tipps an seine Leser weiter. Ihm selbst bereiten nach eigener Aussage „gepackte Rucksäcke, lange Wanderungen und zackige Bergpanoramen“ die größte Freude.

Viele seiner Tipps, zum Beispiel zum Thema Ultralight Trekking, verpackt er sowohl in seine wirklich lesenswerten Tourenberichte, wie auch in eigene Kategorien auf seiner Seite.

Eine Spezialität von Alex, an die ich mich selbst bisher noch nicht herangetraut habe, ist die DIY-Herstellung von Wanderausrüstung. Ein sehr interessantes, wenn auch von mir bisher noch nicht selbst durchgeführtes, Thema.

Darüber hinaus ist Alex unter anderem den Traumpfad von München nach Venedig über die Alpen gelaufen und hat hierzu hilfreiche Tipps, schöne Berichte und tolle Fotos veröffentlicht.

Bild
Homepage Fräulein Draussen

fraeulein-draussen.de

Auf diesen Blog bin ich in meiner Konzeptphase gestoßen, als ich mich über die Themen Wandern und Fernwandern näher informieren wollte.

Kathrin, die selbsternannte „Chef-Abenteurerin dieses Blogs und Draußenfrau von ganzem Herzen“, schreibt dort unter anderem über diese Themen und gibt an ihre Leser zahlreiche Tipps und Tricks dazu weiter.

Sie verdient mit diesem Blog mittlerweile ihren Lebensunterhalt und kann die meiste Zeit draußen verbringen, was mich unglaublich fasziniert und inspiriert, denn das ist quasi der Weg, den auch ich gehen will.

Selbstverständlich findest du auch auf ihrer Seite tolle Tourenberichte und schöne Impressionen von den Touren, die sie bereits gegangen ist.

Anders als bei mir, dreht sich dieser Blog jedoch um das Wandern außerhalb Deutschlands.

Auch an dieser Stelle möchte ich an alle heute von mir benannten Blogger noch einmal ein großes Dankeschön aussprechen. Danke für die vielen Inspirationen. Danke für die Unterhaltung. Danke für die Perspektivwechsel. Und Danke für die zahlreichen Tipps und Tricks, die ihr kostenlos weitergebt!
 

Plus 1

Wenn du genau aufgepasst hast, und davon gehe ich aus, dann wird dir aufgefallen sein, dass ich dir nun 10 Blogs vorgestellt habe. Zu Recht wirst du nun sagen: „Holler, du hast mir aber 10+1en lesenswerten Blog versprochen!“. 

Ja, da gebe ich dir vollkommen Recht, weswegen ich dir hier, frech wie Oskar und absolut uneigennützig, den Heimatnomaden nenne, denn du bist ja bereits auf meiner Seite, in diesem Artikel und an diesem Punkt angelangt. Ich mehme einfach mal an, dass du meinen Blog auch als lesenswert empfindest.

Wenn dem so ist, freue ich mich sehr über einen Kommentar von dir unterhalb dieses Artikels. Wenn dem nicht so ist, freue ich mich trotzdem über einen Kommentar.

Bild
Homepage Heimatnomade

Zum Abschluss will ich dich noch bitten, mir deine Lieblingsblogs unten in die Kommentare zu schreiben, da ich immer auf der Suche nach neuen und inspirierenden Themen bin.

Achja, ich habe dich heute zwar schon mit genügend Lesestoff versorgt, möchte dich dennoch noch darauf hinweisen, dass du auch unterhalb dieses Artikels noch einiges (amüsantes) zu lesen findest.

Verabschieden möchte ich mich dann schließlich noch mit einem "Bis nächste Woche Donnerstag!" und natürlich meinem obligatorischen Ende.

Und bitte nicht vergessen: Fernweh ist auch in der Nähe stillbar!

Dein Heimatnomade

Bild

*Affiliate-Link

Write new comment

Comments (1)

  • Gabi
    Gabi
    at 26.04.2018
    Stimmt, der 11. Blog ist absolut lesenswert!

    Heimatnomade: Vielen Dank Gabi! Ich werde mir weiterhin Mühe geben! :oD

Diese Webseite verwendet Cookies für ein optimales Benutzererlebnis.